Veloblog

Von Drohnen und E-Bikes

13 Mai 2018 11Uhr

Anfänglich eher ein Spielzeug für Technikfreaks, dann ein Teil für viele und nun manchmal auch eine Plage. Mit den E-Bikes ging es ähnlich wie mit den Drohnen. Und in beiden Fällen wurde der Gesetzgeber überrumpelt. (Franz)
Braucht es eine Prüfung für E-Biker/innen?

Was nicht verboten ist, ist erlaubt. Dieser Grundsatz kann nicht hoch genug eingeschätzt werden; gerade angesichts der wachsenden Zahl willkürlich herrschender Autokraten. Wird jedoch aus dem Ding für wenige ein Massenphänomen, ertönt bald einmal der Wunsch nach Regeln und Vorschriften. Bei den Drohnen und ihren Piloten, die voyeuristisch in die Privatsphäre ihrer Nachbarn eindringen oder den Flugverkehr stören, erscheint dies nicht völlig unbegründet zu sein.

Im Gegensatz zu den Drohnen hält sich bei den E-Bikes der Handlungsdruck, weitergehende Regeln einzuführen, noch einigermassen in Grenzen. Vieles ist ja auch schon von Velos oder Motor(fahr)rädern bekannt. Etwa die schmale Silhouette, welche die Sichtbarkeit erschwert, oder die Gefahren beim Kurvenfahren und Bremsen. Trotzdem wird nun auch in anderen Ländern die Frage gestellt, ob nicht mindestens in der Basis-Theorieprüfung für den Fahrausweis (Kat. A/B) spezifische Fragen zu E-Bikes gestellt werden sollten. 

Das stört die Express-E-Biker kaum, wenn sie mit ±45 km/h durch Begegnungs- und andere geschwindigkeitsbeschränkte Zonen preschen. Auch die elektrifizierten Eroberer der Trottoirs, die ja wissentlich gegen bestehende Vorschriften verstossen, bleiben ungerührt. Sie erhielten die Kategorie M zusammen mit der Auto- oder Töffprüfung. In den Genuss von Prüfungsfragen kämen also eher die Verkehrspartner der E-Bike-Fahrenden. Trotzdem die Frage an Sie, liebe Leserinnen und Leser: Wozu würden denn Sie im Zusammenhang mit E-Bikes Prüfungsfragen entwickeln? Das würde mich sehr interessieren. Und ich sorge dafür, dass Ihre Anregungen in die Überlegungen der zuständigen Gremien einfliessen.

  • Kommentare

    WolfoFitz
    16 Mai 2018 07Uhr

    Die Gelegenheit das E-Bike mit dem Velo einzuholen ;-)
    Franz
    15 Mai 2018 16Uhr

    Heute Mittag gesehen.
    WolfoFitz
    14 Mai 2018 08Uhr

    Heikel, heikel: Ich werfe mal was in den Topf: Wo darf ich fahren, wo nicht und wo nur mit ausgeschaltetem Motor? / Die beste Prüfung die ich mitmachen durfte war die für das schwere Motorrad und die war in erster Linie praktisch ausgelegt. Also Vollbremsung, rasches Ausweichen, richtige Sitzhaltung, richtiges Blickführung, optimale Kurvenlage, richtig Überholen .... . So etwas in abgespeckter Version (2h?) liesse sich vielleicht in den Kaufpreis eines Speed-E-Bikes integrieren. Das bringt aus meiner Sicht am meisten und macht Laune :-)

    Schreibe einen Kommentar

Aktuellster Blog Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 WeiterÄltester Blog